E. Öffentliches Bewusstsein und Verbreitung der Ergebnisse

This post is also available in: Italienisch Englisch

E.1 Kommunikations- und Verbreitungsplan

LIFEstockProtect

Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle bei der Minderung von Konflikten zwischen Mensch und Tier, insbesondere in Situationen, in denen Wölfe und Nutztierbesitzer involviert sind. Wir werden einen koordinierten, strukturierten und effektiven Kommunikationsplan implementieren, der das Ziel hat, die (inter)nationalen Kommunikationsbemühungen während und nach der Projektdauer zu optimieren. Dies beinhaltet:

  • Eine Projektkommunikations- und Verbreitungsstrategie
  • Ein Handbuch für ‘visual identiy’ und ‘branding’
  • Ein Paket für Publikationen und Verbreitung
  • Web & Social Media Kommunikation

E.2 Networking- und Medienarbeit

LIFEstockProtect

Networking-Aktivitäten mit anderen Projekten sind sehr wichtig, um Synergien, Kooperationen und eine effektive Öffentlichkeitsarbeit in Bezug auf den Herdenschutz in den Alpen und darüber hinaus zu schaffen. Dies wird durch Teilnahme an Veranstaltungen anderer Projekte, die Organisation von Meetings und aktiven Online-Informationsaustausch geschehen.

Wir arbeiten mit Personen dessen Muttersprach Deutsch, Italienisch und Englissch ist, um die Medienarbeit im Projektgebiet zu koordinieren. Unser Mediennetzwerk wird regelmäßig über Projekt-Updates informiert. Wir werden auch die einflussreichsten Medien (d. H. Fernsehen, Zeitungen und Radio) durch Pressekonferenzen über wichtige Projektmeilensteine informieren.


E.3 Projektreplikation und -übertragung

LIFEstockProtect

Um die Replikation von Best-Practices, die dieses LIFE-Projekt liefert, in anderen Regionen zu verbessern, wird das Projekt mit mindestens 10 Organisationen außerhalb der Projektregion zusammenarbeiten. Wir werden die vielversprechendsten Organisationen identifizieren und gemeinsam in Workshops analysieren, wie das Projekt die Replikation an anderer Stelle unterstützen kann. Dies wird während der unten genannten thematischen Konferenzen erfolgen.


E.4 Thematische Konferenzen

Öffentliche Konferenzen sind eine großartige Möglichkeit, Wissen und Erfahrungen des Projekts mit Zielgruppen und Stakeholdern auszutauschen. Neben einer Kick-off Konferenz werden wir auch drei thematische Konferenzen organisieren, die mindestens drei Tage lang sind und eine Exkursion einschließen, um verschiedene Arten von Herdenschutzmaßnahmen vor Ort zu sehen. Die geplanten Teilnehmer sind neben Stakeholder-Gruppen, die kontinuierlich am Projekt
beteiligt sind, auch Bürger und Studenten.

Auf einer Abschlusskonferenz werden die Ergebnisse der Projektmaßnahmen vorgestellt und die Erfolge, bewährten Verfahren und die Art und Weise hervorgehoben, wie das Projekt die identifizierten Herausforderungen bei der Umsetzung des Herdenschutzes bewältigen konnte.

Author

  • -
X
X
X
X
%d Bloggern gefällt das: