Triesdorfer Herdenschutztage – Jetzt Platz sichern

Die Diskussion um den Schutz von Nutztieren ist verständlicherweise sehr komplex und kann nur dann vorankommen, wenn sich die Weidetierhalterinnen und -halter Gehör verschaffen und über wirksame langfristige Lösungen sprechen können. Deshalb veranstaltet LIFEstockProtect vom 21. bis 22. November eine spannende Online Tagung zum Thema Herdenschutz für Rinder und Pferde!

Diese Veranstaltung stellt die Erfahrungen und das Fachwissen der lokalen Viehzüchterinnen und -züchter in den Mittelpunkt, wobei die meisten Vortragenden aus dem Bereich der Tierhaltung stammen. Teilnehmende können sich informieren und Fragen stellen, vom Verhalten der Tiere bis hin zu Techniken des Zaunbaus. Die Gäste erwartet ein interessanter “Markt der Möglichkeiten”, eine Exkursion zu einer örtlichen Schaffarm und natürlich ein Mittag- und Abendessen mit hochwertigen regionalen Produkten.

Der erste Konferenztag ist vollgepackt mit Vorträgen zu verschiedenen Themen, vom Verhalten der Tiere in der Nähe von großen Beutegreifern bis hin zur Tierhaltung zu einer Diskussionsrunde zum Herdenschutz in der Pferdehaltung. Teilnehmende werden von renommierten ReferentInnen wie Professor Igor Khorozyan von der Universität Göttingen, einem Experten für die Interaktion zwischen Mensch und Tier, und Professor Dr. Konstanze Krüger, einer der führenden Expertinnen für das Verhalten von Pferden, lernen.

Am zweiten Tag werden die praktischen Aspekte des Herdenschutzes anhand von Erfahrungsberichten lokaler LandwirtInnen näher beleuchtet. Der Einsatz von Herdenschutzmaßnahmen in schwierigem Gelände sowie die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung in Form von Subventionen am Beispiel Frankreichs werden ausführlich diskutiert. Nach dem Mittagessen erwartet die Gäste ein “Markt der Möglichkeiten”, eine Messe mit Informationsständen und Präsentationen von verschiedensten Instituten, Verbänden und Unternehmen.

Für diejenigen, die an den ersten beiden Tagen teilgenommen haben und Herdenschutz in der Praxis erleben möchten, findet am letzten Tag eine kostenlose Exkursion zu einem Schafzuchtbetrieb in Hilpoltstein statt. Dort erfahren die Teilnehmenden aus erster Hand, wie Herdenschutzhunde eingesetzt werden können. Der Projektpartner Leopold Slotta-Bachmayr demonstriert den Einsatz von Spürhunden in der Praxis.

Weitere Informationen und Anmeldung: LIFEstockProtect training website, oder telefonisch über +43 676 4635991.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: