Dreharbeiten zum Herdenschutz in Österreich und Italien

This post is also available in: Italienisch Englisch

Anfang September war das Team der European Wilderness Society mit einer deutschen Filmcrew in Tirol und Mittelitalien, um einen neuen Dokumentarfilm von Hannes Jaenicke zu drehen. Das Fernsehteam, begleitet von zwei renommierten Schauspielern, wird einen Dokumentarfilm über die Herausforderungen drehen, die durch die Rückkehr von Wölfen und beim Schutz der Weidetiere entstehen. Der Dokumentarfilm wird im Frühling 2021 auf ZDF erscheinen.

Herdenschutz in den Alpen

Der erste Stopp des Teams war in Tösens in Tirol. Hier wurde vor kurzen die Präsenz von acht Wölfen bestätigt. Charakteristisch für die Landschaft in Tirol sind steile Berghänge, auf welchen noch immer intensive Viehzucht betrieben wird. Viele Landwirte haben eine oder mehrere Tierherden bestehend aus Schafen, Ziegen und Kühen. Diese verbringen während der Sommersaison die meiste Zeit auf den Bergwiesen. Aufgrund der Anwesenheit von Wölfen ist es wichtig, dass die Landwirte über wirksame Maßnahmen verfügen, um ihre Tiere zu schützen. Gemeinsam mit dem Fernsehteam haben wir gefilmt, wie Bauern aus der Umgebung unterschiedliche Methoden anwenden um dies zu erzielen.

Forschung in Italien

Der Majella Nationalpark in Mittelitalien ist eine der dichtesten besiedelten Regionen des Wolfs. Der Park mit einer Fläche von 750 Quadratkilometern beherbergt ungefähr 100 Wölfe in 10 verschiedenen Rudeln. Die Wölfe lebten schon immer in dieser Gegend, daher sind die EInheimischen es auch gewöhnt ihr Land mit ihnen zu teilen. Zusammen mit dem Fernsehteam untersuchte das EWS Team, wie Majella Nationalpark, welcher auch eines der ältesten Mitglieder des European Wilderness Network ist, Forschungen über den Wolf durchführt.

Die Wölfe im Nationalpark sind hervorragende Jäger, spezialisiert auf Wildschweine und Hirsche. Nur in seltenen Fällen jagen Wölfe Schafe oder Ziegen, normalerweise wegen unzureichenden Schutzes. Die Forscher, die im Nationalpark arbeiten, erklärten uns wie sie Forschungen durchführen, um die Interaktion der Wildtiere mit Wölfen besser zu verstehen. Und natürlich noch viele weitere interessante Themen!

Author

One thought on “Dreharbeiten zum Herdenschutz in Österreich und Italien

Kommentar verfassen

X
X
X
%d Bloggern gefällt das: