Kinder kommen mit der Welt des Herdenschutzes in Berührung

Am Montag war so einiges los, denn European Wilderness Society, Partner des LIFEstockProtect Projektes, hatte einen Workshop über die Beutegreifer Bär, Luchs, Goldschakal und Wolf sowie Herdenschutz in der Volksschule Fusch an der Großglocknerstraße. Die 4. Klasse mit 11 Schülern war fasziniert und sehr interessiert.

Die Kinder kannten sich bereits sehr gut aus und konnten einige Geschichten über den Wolf, der schon mehrmals im Fuschertal vorbeigeschaut hat, erzählen.

Die andere Sichtweise auf die großen Beutegreifer, die ihnen Max Rossberg vermittelte, begeisterte die Kinder. Sie waren interessiert und zeigten das Team anschließend sogar noch eine Stelle draußen, wo ein Kind vor Kurzem einen Luchs beobachtet hatte. Die Kinder waren sehr offen und saugten alle Infos auf wie ein Schwamm. Wir hoffen, dass sie ihr neu gewonnenes Wissen über die Beutegreifer und die Möglichkeiten des Herdenschutzes auch nach Hause zu ihren Eltern tragen und so deren Sichtweise ein bisschen ins Positive beeinflussen können.

Es war ein toller Workshop und das Team möchte sich bei der Klassenlehrerin für das große Interesse und die Begeisterung bedanken!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: