Konferenz Ankündigung: Hirtinnen in den Alpen

This post is also available in: Italienisch Englisch

Die aktive Behirtung mit Hirtin, Hirte und Hund ist wohl eine der ältesten Formen der Landwirtschaft. Sie hat jedoch in den letzten Jahrzehnten im deutschsprachigen Raum langsam an Bedeutung verloren. Nun wird sie wieder schrittweise ins Rampenlicht gerückt, da die Behirtung nicht nur eine Form von Herdenschutz ist, sondern auch zahlreiche Vorteile für Nutztiere und die biologische Vielfalt der Almen bringt. Hirtinnen und Hirten zeichnet somit nicht nur die enge Verbundenheit mit den eigenen Tieren, sondern auch der weite Blick auf das gesamte Ökosystem aus.

Auch in LIFEstockProtect spielt das das Hirtenwesen und dessen Wiederaufleben eine zentrale Rolle. Deshalb wird die nächste Online-Konferenz dem Thema“Hirtinnen in den Alpen – Einblicke in das Hirtenwesen” gewidmet. Am Nachmittag des 5. November werden vier Hirtinnen aus Deutschland, Österreich und Italien dem Publikum ihre Arbeit vorstellen und Erfahrungen austauschen. So erhalten die teilnehmenden Personen spannende Einblicke in den Beruf, die Herausforderungen und die Zukunft des Hirtenwesens in der Projektregion und darüber hinaus.

Nach dem Erfolg der ersten dreisprachigen Herdenschutzkonferenz im Januar 2021 wird diese Konferenz ähnlich aufgebaut sein: Das Online-Format und die Simultanübersetzung ins Deutsche, Italienische und Englische werden es allen ermöglichen, teilzunehmen, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Die Konferenz wird über ZOOM abgehalten und ist natürlich kostenlos, aber eine Anmeldung ist erforderlich. Die Anmeldung ist offen, das heißt Sie können sich Ihren Platz bereits sichern. Das detaillierte Programm mit den Referentinnen wird im September bekannt gegeben.

Author

One thought on “Konferenz Ankündigung: Hirtinnen in den Alpen

Kommentar verfassen

X
X
X
%d Bloggern gefällt das: