Quantitative Untersuchung der Wahrnehmung von Herdenschutzmaßnahmen

Unser Projekt basiert auf dem direkten Austausch von Informationen und Fachwissen und der Arbeit vor Ort, Seite an Seite mit Hirtinnen und Nutztierbesitzern, die am Schutz ihrer Tiere interessiert sind. Um dies erfolgreich umzusetzen, ist es wichtig zu wissen, was die Ansichten und Wahrnehmungen eines größeren Teils der Öffentlichkeit sind, die sich für Herdenschutz interessiert.

Die Präventionsmaßnahmen betreffen in unterschiedlichem Maße alle Menschen, die aus beruflichen oder Freizeitgründen die Berge und Weiden besuchen. Deshalb laden wir Landwirte, Hirten, Touristen, Tourismusunternehmen und Jäger ein, ihre Meinung zu Herdenschutzmaßnahmen zu teilen. Dafür hat das Team von LIFEstockProtect einen quantitativen Fragebogen zum Thema Herdenschutz erstellt, mit Stakeholdergruppen spezifischen Fragen.

Der Fragebogen wurde bereits an eine Gruppe von Stakeholdern geschickt, ist jedoch für alle interessierten Personen offen, die im Projektgebiet tätig sind. Die Antworten, die wir sammeln werden, werden uns helfen, ein genaueres Bild der Wahrnehmung verschiedener Stakeholdern zum Thema zu erhalten und Projektaktivitäten dadurch bestmöglich durchzuführen.

Ein zweites Ziel dieser Umfrage besteht darin, die Veränderungen zu messen, die unser Projekt mit seinen Aktivitäten herbeiführen kann. In fünf Jahren werden wir den Fragebogen an interessierte Stakeholder wiederum zusenden, um zu sehen, wie sich ihre Ansichten und Wahrnehmungen nach unserer Arbeit verändert haben.

Wenn Sie zu einer der ausgewählten Gruppen gehören, nehmen Sie bitte an der Umfrage teil und teilen Sie ihre Meinung mit uns! Es dauert nur wenige Minuten. Vielen Dank!

One thought on “Quantitative Untersuchung der Wahrnehmung von Herdenschutzmaßnahmen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: