Weidesaison mit LIFEstockProtect: Herdenschutzkurse beginnen

This post is also available in: Englisch

Hauptziel von LIFEstockProtect ist die Wissensvermittlung von Herdenschutzmaßnahmen und das wichtigste Instrument dafür sind Schulungen, um Weidetierhalterinnen und -haltern beizubringen, wie sie diese Maßnahmen effektiv umsetzen können. Nach umfassender Zusammenarbeit zwischen Akteurinnen und Akteuren aus Österreich, Bayern und Südtirol sind die ersten Herdenschutzkurse auf der Trainingsseite zum Buchen freigeschaltet!

Die Herdenschutzkurse werden von erfahrenen Weidetierhalterinnen und -haltern mit Qualifikationen in Herdenschutzberatung durchgeführt und sind sehr praxisnahe ausgelegt. Die Kurse haben eine modulare Struktur, wodurch diese einfach an regionsspezifische Anforderungen angepasst werden können. Während 1- , 2-, oder 3-tägigen Einsteigerkursen erlernen die Teilnehmenden das Grundwissen und die Fähigkeiten für effektiven Herdenschutz in verschiedenen Lagen – von Hofweiden bis Almen.

Die Schulungen sind für die Teilnehmenden hoch subventioniert und kosten daher statt 200€ nur 50€ pro Kurstag.

Die folgenden Kurse finden im April statt:

  • 09.04.2022 – Schutz von Heim- und Talweiden (Österreich): Der Elektrozaun ist die Grundlage des technischen Herdenschutzes und erfüllt das Schutzbedürfnis vor Wolf oder Goldschakal. So ein Zaun ist flexibel in seiner Anwendung: Er kann als Grenze oder für Koppeln eingesetzt werden, aber auch für kurzzeitig errichtete Abgrenzungen. Damit ist ein Schutz der Heim- und Talweiden vor großen Beutegreifern möglich. Der Kurs bietet fundiertes Know How zum Bau und Einsatz.

  • 09-10.04.2022 – Herdenschutz mit Praxisteil Mobilzaunbau (Bayern): Der Wolf ist auch in Bayern angekommen. Die kleinen Wiederkäuer Schaf und Ziege gehören zum Beutespektrum; sie so gut es geht zu schützen, ist deshalb unsere Aufgabe. Ein elektrifizierter Zaun ist in der Regel das Mittel der Wahl. Wie man Litzen- und Netzzäune korrekt errichtet und elektrifiziert, wird in diesem Kurs vermittelt und ausführlich geübt. – Verschoben wegen ungünstige Witterungsbedingungen

  • 22.-24.04.2022 – Elektrifizierter Festzaun auf Kleinvieh-Weiden (Bayern): Grundlagen Herdenschutz und Zaunbau werden theoretisch kurz umrissen. Das Seminar beinhaltet einen großen Praxisteil bei dem die Teilnehmer gemeinsam einen elektrifizierten Festzaun für die Schafhaltung bauen und herausfordernde Stellen erkennen und lösen. Dem Austausch und Gespräche unter Weidetierhaltern wird ausreichend Platz geboten. – Verschoben wegen ungünstige Witterungsbedingungen

  • 30.04.2022 – Weidemanagement und Zaunbau (Südtirol): Der Elektrozaun kann als Grundlage des technischen Herdenschutzes auch für Koppeln und für kurzzeitig errichtete Abgrenzungen errichtet werden bzw. um Herdentiere aneinander zu gewöhnen. Damit ist sowohl ein Schutz der Heim- und Talweiden als auch von Almen vor großen Beutegreifern möglich. Die Grundlagen des Herdenschutzes sowie der Mobilzaunbau und die Aufrüstung von bestehenden Zäunen werden im Kurs vermittelt.

Mehr Kurse werden in den folgenden Wochen auf der Trainingswebseite hochgeladen – melden Sie sich für den LIFEstockProtect Newsletter an, um Neuigkeiten zu erhalten.

Der Weg zur Kursteilnahme:

  1. Trainingsseite aufrufen
  2. Gewünschten Kurs im Kurskalender auswählen
  3. Kurs zum Warenkorb hinzufügen
  4. Rechnungsdetails und zusätzliche Informationen ausfüllen
  5. Bezahlung abschließen
  6. Bezahlbestätigung wird per E-Mail zugesendet.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte direkt über das Kontaktformular.

Das LIFEstockProtect Team freut sich auf Ihre Teilnahme und einen spannenden Austausch über Herdenschutz!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: